MBRsolar AG
Frauenfelderstr. 12
9545 Wängi

Telefon 052 369 50 30
Telefax 052 369 50 31
E-Mail senden
MBR

Solarrealisierung

Montagevarianten, passendes System

Grundsätzlich gibt es für jedes Dach die passende Montagevariante. Dank guten, innovativen Systemherstellern ist es uns möglich, praktisch für jede Herausforderung eine Systemlösung zu finden. Wir beziehen unsere Systeme grösstenteils bei Schweizer Produzenten. Für Spezialdächer greifen wir auf Spezialmontagesysteme von Schletter zurück. Fachkräftige Unterstützung im Engineering von Seiten der Systemlieferanten garantiert uns ein auf die Statik des Gebäudes ausgerichtetes und den Witterungseinflüssen entsprechendes Unterkonstruktionssystem. Im Normalfall verbauen wir sämtliche Anlagen auf Systeme, welche im Kreuzverbund erstellt werden. Für Aufdach-, Indach- oder Freistehende Systeme kennen wir die passende Lösung und haben alle Systeme schon x-fach angewendet. Wir planen stets nach dem Grundsatz: Die Unterkonstruktion ist das Fundament einer jeden Solaranlage. Von der Materialwahl her sind wir konsequent auf der Qualitätsstrategie. Auch ein Sparen bei den Schrauben geht definitiv nicht.

Kostenkontrolle, Rentabilitätsberechnung

Nebst einer kompletten Gesamtkostenschätzung erstellen wir Ihnen gerne eine Rentabilitätsberechnung, welche diesen Namen auch verdient. Zusammen mit dem SBV haben wir dieses Berechnungstool erstellt. Nebst sämtlichen Nebenkosten, wie dem Service und Unterhalt, wird auch der Annuität Rechnung getragen. Nicht korrekt erstellte Kostenschätzungen oder falsch berechnete Renditen sorgen nur für rote Köpfe, keineswegs jedoch für strahlende Solarbauern!

Baugesuche

Jede Gemeinde, jeder Kanton hat eigene Vorschriften, wie ein korrektes Baugesuch eingereicht werden soll. Unsere Administration schreckt nicht vor komplizierten Sonderwünschen zurück. Gerne sind wir auch bei Besprechungen mit den zuständigen Baubehörden dabei. Viele Probleme oder Unklarheiten lassen sich häufig bereits in einem Gespräch im Vorfeld der Baueingabe klären.

Planvorlagen ESTI

Solaranlagen mit einer Leistung von über 3 kWp einphasig oder über 10 kWp dreiphasig unterliegen der Pflicht der Planvorlage beim Eidg. Starkstrominspektorat (ESTI). Da wir im Besitze der Installationsbewilligung für PV-Anlagen sind, ist die Eingabe der geforderten Dokumente für uns Standard. Auch die Anlagekontrolle durch die Kontrolleure der ESTI ist für uns Tagesgeschäft.

Verhandlungen EVU

Nebst der Eingabe des Anschlussgesuches haben wir häufig mit den Energieversorgern Kontakt. Viele der zuständigen Personen sind uns persönlich bekannt. Die Verhandlungen bezüglich der Zählerplatzierungen, Netzausbauten oder Netzverstärkungen lassen sich meist anlässlich eines Lokaltermins klären.

Terminierung der Realisierung

Nebst der Terminkoordination sämtlicher Bewilligungen und Gesuche mit den entsprechenden Wartefristen, ist die Koordination des Materialeinkaufs unsere Aufgabe. Da häufig ein Teil der Montagearbeiten durch Eigenleistung erbracht wird, gilt es die Verfügbarkeit des eigenen Personals in die Planung einzubeziehen. Zusammen mit den Elektrikern und z.T. den Netzbetreibern wird die Zählerauslegung den Anforderungen entsprechend installiert.

Meldewesen (Fortschrittsmeldung, Fertigstellungsmeldungen)

Je nach Förderprogramm sind verschiedene Meldungen an diverse Ämter und Kontrollstellen nötig. Dabei ist es ausserordentlich wichtig, die richtige Reihenfolge und vor allem die nötigen Termine einzuhalten. Fertigstellungsmeldungen sind entscheidend auf den Tarif, welcher während der nächsten 25 Jahren vom Stromabnehmer vergütet wird.

Projektrealisierung auch als GU

Gerne erstellen wir Ihnen auch eine Photovoltaikanlage nach dem Prinzip „Rundum-Sorglos-Paket“. Wir können Sie von allen Unannehmlichkeiten befreien und zu einem Fixpreis die Anlage schlüsselfertig ans Netz bringen.